Klassikmatte Waldsteinia ternata

Golderdbeere

Durch Rhizome breitet Waldsteinia sich kriechend aus und ist dabei recht starkwüchsig. So bildet die Golderdbeere einen etwa 15 cm niedrigen, dichten Teppich.

Zwischen ihrem dunkelgrünen Laub erscheinen im April und Mai zahlreiche leuchtend goldgelbe Blüten, die den grünen Teppich in ein buntes Blütenmeer verwandeln.

Als Staude ist die Golderdbeere hervoragend geignet als Unterpflanzung von Gehölzen und Hecken. Da sie sehr konkurrenzstark ist, sollte Waldsteinia nur mit robusten Stauden kombiniert werden. Sie gedeiht selbst an Problemstandorten und eignet sich deshalb auch für die Garageneinfahrt oder gar als Rasenersatz unter großen Bäumen.

Waldsteinia ist auf humosen, leicht feuchten Böden heimisch. Dort wächst sie recht flott, zeigt sich stets gesund und ist hart im Nehmen. Denn den Schatten großer Bäume erträgt sie ebenso geduldig wie deren Wurzeldruck. Sie brauch wenig Aufmerksamkeit und Pflege. Neben einer Grunddüngung im Frühjahr sollten die Pflanzen im Herbst von der Laubdecke befreit werden, damit sie nicht faulen. Ansonsten sind keinerlei Pflegemaßnahmen notwendig.

Standort: halbschattig bis schattig

Mittlere Höhe: 15 cm

Mattengröße: 55 x 34 cm, 100% Deckung